Nachhaltigkeitsberichterstattung ist seit 2017 in Deutschland für bestimmte Unternehmen Pflicht

Sind Sie betroffen? Worum geht es bei der sogenannten CSR-Richtlinie?

Wer ist betroffen?

Kapitalmarktorientierte Unternehmen, Banken und Versicherungen mit einer Bilanzsumme >20 Mio Euro oder Umsatzerlöse >40 Mio Euro mit mehr als 500 Mitarbeitern.

Was soll berichtet werden?

Informationen zu Diversitätskonzepten, Arbeitnehmer- und Sozialbelangen, Umweltaspekte und Umgang mit Rohstoffen sowie Compliance-Themen.

Wann müssen Daten erfasst werden?

Jetzt! Der erste Bericht soll 2018 spätestens sechs Monate nach Abschlussstichtag veröffentlicht werden und Informationen für das Berichtsjahr 2017 beinhalten.

Wie startet man am Besten?

Die Berichtslegung braucht Vorlauf. Informieren Sie alle Fachbereiche über die neuen Anforderungen und besprechen Sie gemeinsam, was Sie erreichen können.

Ich bin CSR-Berater

Ich unterstütze Sie bei allen Schritten der Nachhaltigkeitsberichterstattung. Von der Planung und Konzeption über die Berichtslegung bis zur Redaktion und visuellen Aufbereitung - ich realisiere Ihren Nachhaltigkeitsbericht.

Status Quo

Sind Sie fit für den CSR-Bericht? Ich evaluiere die Ausgangslage und definiere die nächsten Schritte zur Berichtslegung. Ich versorge Sie mit kompakten Informationen für zukunftsfähige Entscheidungen.

Relevante Themen

Aller Anfang im Nachhaltigkeits­reporting ist die Wesentlichkeits­­analyse. Ich erfasse für Sie die Erwartungen Ihrer Stakeholder und definiere relevante Berichtsaspekte für einen aussagekräftigen Bericht.

Anerkannte Standards

Ich berate Sie zu den Standards der Global Reporting Initiative (GRI). Ich stelle Ihnen für Ihr Geschäft wichtige Kennzahlen zusammen und zeige, welche Daten dafür erhoben werden müssen.

Weiterentwicklung

Sie wollen Ihr Reporting verbessern? Ich liefere Ihnen meine Einschätzung, in welchen Bereichen eine Entwicklung am lohnendsten ist und welche Nachhaltigkeitstrends für Ihr Unternehmen wichtig werden.

„Der beste Weg, die Zukunft vorherzusagen, ist, sie zu gestalten“

Willy Brandt

Schnell und einfach zur Wesentlichkeits­analyse

Die Basis: Der Handlungsrahmen der GRI.

  • 1

    Identifikation

    Aufbau eines Themenpools auf Basis von Kennzahlen und Fachwissen.

  • 2

    Priorisierung

    Bewertung der Relevanz durch interne und externe Stakeholder.

  • 3

    Veröffentlichung

    Prüfung auf Vollständigkeit und Freigabe der Ergebnisse.

  • 4

    Überprüfung

    Regelmäßige Wiederholung der Analyse für legitime Berichterstattung.

Erfolgreich: Meine Methodik habe ich beim Deutschen CSR-Forum 2016 vorgestellt.

Jonathan Linker

Es gibt viele gute Gründe für eine starke Nachaltigkeits­­strategie, zum Beispiel die steigende Bedeutung im Employer Branding. Sprechen Sie mit mir darüber, wie Corporate Social Responsibility-Reporting Ihrem Business nutzen kann.